Bankzweigstelle West

Beharrliche Gleichbehandlungsbestrebungen

30. März 2021 • 0:05 Uhr

Die Bankzweigstelle West sieht es als ihre Aufgabe und Pflicht, als Arbeitgeber in Gleichbehandlungsfragen mit gutem Beispiel voranzugehen. Das Hauptaugenmerk liegt darauf, bestimmte Personengruppen in ihrem beruflichen Vorankommen zu unterstützen. So werden etwa Angehörige des unterrepräsentierten Geschlechts bei der internen Neubesetzung von Führungspositionen besonders dazu eingeladen und motiviert, sich zu bewerben. Manche Mitarbeiter*innen sehen in dieser Vorgehensweise eine unzulässige Diskriminierung aufgrund des Geschlechts. Um dem Gleichbehandlungsgedanken konsequent Rechnung zu tragen, hat sich die Antidiskriminierungsstelle folgenden Ausgleich zu obigem Bewerbungsprozess überlegt: Bei der Besetzung der Stelle wird jene Person gewählt, die weniger Qualifikation mitbringt, sich selbstbewusster zeigt und mehr Gehalt fordert.