Bankzweigstelle West

Berufliche Veränderung

6. April 2021 • 0:08 Uhr

Nach zwölf Jahren Schalterdienst beschließt Sybille, zu kündigen. Die mittlerweile dreiunddreißigjährige, attraktive Blondine eröffnet mit ihren Ersparnissen ihr eigenes Massageinstitut „Happy End“. Der Bankzweigstelle West bleibt sie weiterhin treu, ab sofort in der Rolle als Kundin. Die Umsätze explodieren bereits nach kurzer Zeit, sodass ihr vom Vorstand die kompetente Privatkundenbetreuerin Isabella zugewiesen wird, die ihre Kontobewegungen beobachten und das rasant ansteigende Vermögen gewinnbringend veranlagen soll. Anfangs findet Isabella es lustig, als ihr klar wird, woher der rasche Erfolg der hübschen Ex–Kollegin rührt und wo ihre männlichen Kollegen die Mittagspausen verbringen. Bis in den Buchungen plötzlich ihr eigener Nachname auftaucht.