Bankzweigstelle West

Stressfaktor

8. Dezember 2020 • 20:45 Uhr

Ein nicht zu unterschätzender Stressfaktor im Berufsleben eines Bankangestellten ist die überschaubare Menge an Arbeit pro Tag. So kann es vor allem im, für Kunden frei einsehbaren, Schalterbereich äußerst mühsam sein, von morgens bis abends beschäftigt auszusehen. Da der Schlüssel zum Unternehmenserfolg in der Mitarbeiterzufriedenheit liegt, musste man endlich handeln. Aus diesem Grund hat man die Schalteröffnungszeiten auf zwei Vormittage und einen Nachmittag pro Woche reduziert. Wenn Oma Rosi außerhalb dieser Zeitfenster – ohne Termin – ein Sparbuch auflösen will, um ihrem Enkel das neue iPhone zu finanzieren, scheitert das Vorhaben an den verschlossenen Milchglastüren, durch die man bloß herumschleichende Silhouetten wahrnimmt.