Bankzweigstelle West

Verhängnisvolle Teeküchen-Information

15. Dezember 2020 • 9:44 Uhr

Rita ist achtunddreißig Jahre alt und ihr Kinderwunsch wird laut. Lange hatte sie überlegt, wie sie Ewald davon überzeugen könnte, seinen dazu notwendigen Beitrag zu leisten. Nach anfänglicher Irritation versicherte er seiner Liebhaberin, dass er sich nichts Schöneres vorstellen konnte, als ohne Präservativ mit ihr zu verkehren. Ihre Affäre hob sich dadurch auf eine andere Ebene. Während sich die einzelnen Kopulationen zeitlich verkürzten, erhöhte sich die Häufigkeit. Bis Rita ein Teeküchen-Gespräch belauscht, in dem Isabella ihrer Freundin aus der Wertpapierabteilung berichtet, wie erleichtert sie darüber ist, seit der Vasektomie ihres Mannes vor zehn Jahren auf hormonelle Verhütung verzichten zu können.