Ella Stein

Ella Stein wurde 1985 in Österreich geboren und lebt mit ihrer Familie in einer kleinen Gemeinde in der Nähe von Linz. Bevor sie den Fokus auf das Schreiben legte, durchlief die Juristin zahlreiche berufliche Stationen in den Bereichen Bankwesen, Werbung und PR. Nebenbei ist sie als freiberufliche Trainerin in der Erwachsenenbildung tätig.

Die Freizeit verbringt sie am liebsten in der wunderschönen Natur des Mühlviertels oder im Trubel der oberösterreichischen Landeshauptstadt Linz. So liegt es auf der Hand, dass sie ihrer heimatlichen Verbundenheit in ihrem Ende 2020 veröffentlichten Debütroman Mimis Welt – Die Sache mit dir Ausdruck verlieh. Im Jahr darauf erschien ihr Fortsetzungsroman Mimis Welt – Die Sache mit dem Vater .

Bei ihrem nächsten Buch handelt es sich um einen Kriminalroman, der gesellschaftspolitische Fragen aufwirft und unsere Wertehaltung auf den Prüfstand stellt. Es erscheint Anfang 2023.

Neben Romanen schreibst sie auch Kurzgeschichten und sogenannte „Drabbles“, wie zum Beispiel über den Alltag in der fiktiven Bankzweigstelle West.

Neben ihrem Schreibpartner Tom U. Behrens ist sie Hauptinitiatoren der wohltätigen Autoreninitiative #1bild2geschichten, die Ende 2021 die Kurzgeschichtensammlung 100 Bilder – 200 Geschichten, Alles eine Frage der Perspektive zugunsten herzkranker Kinder veröffentlicht hat. Davon wurden bereits über 1.000 Exemplare verkauft. Das Anschlussbuch „20 Bilder – 40 Neue Geschichten“ erscheint in Kürze.